KURSINFO


INFO für mein "BODY-WORKOUT" 2019 !

Hallo Ihr Lieben, am 07. Jänner 2019 geht es wieder los!

Fitness « Gewichtsreduktion « Ausdauer « Kraft « Flexibilität

effiziente Stressbewältigung (gegen Burnout) « Mentaltraining 

 

M O N T A G

M I T T W O C H

18.00 - 18.25

BAUCHKILLER

18.00 - 18.55

STEP - Fatburner

18.30 - 19.25

FUNCTIONAL TRAINING

19.00 - 20.25

Y O G A

mit

Tiefenentspannung

19.30 - 20.25

WIRBELSÄULE -

Gesunder Rücken

 

KEIN TRAINING in den Semesterferien KW8 (18 + 20.02.2019) !!!

Das Komplettprogramm um nur € 130,-  (24 Abende !!!)

Weitere Preise (Einzeltage / nur Yoga/Wirbelsäule / Tageskarte) siehe ganz unten oder im Download-Bereich!

Ich würde mich freuen, wenn ich Euch wieder für mein Training gewinnen könnte!

BODYTUNING pur!               YOU CAN DO IT!

 

 

5 Gründe die für mein BODY-WORKOUT sprechen:

Ø Feintuning für die Muskeln

o   gutes muskuläres Stabilisationsvermögen

o   für die Alltagsmotorik

o   um Schädigungen des Bewegungsapparates durch Haltungsschwächen vorzubeugen

o   Kräftigung der Wirbelsäulenmuskulatur

Ø Koordinationstraining

o   Verbesserung der Haltungs- und Bewegungskoordination

o   um Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit im Sinne einer funktionellen motorischen Steuerung voll auszuschöpfen

o   oft sind koordinative Defizite Schuld an Schmerzen und muskulären Problemen

o   gerade Rückenschmerzen haben oft ihre Ursache in mangelnder Muskelaktivität

Ø BauchBeinePo Training

o   flach, straff, knackig, so können Bauch, Beine und Po sein – wenn „Frau“ bzw. „Mann“ gezielt etwas gegen die berühmten „Problemzonen“ unternimmt

Ø Gewichtsreduktion durch Fettverbrennung

o   Anzapfen der Fettdepots durch gezieltes Ausdauertraining und Erhöhung des Grundumsatzes durch Optimierung des Stoffwechsels

Ø Stretching – aber richtig

o   stretching gehört zu einem umfassenden Training mit dazu

o   der Bewegungsumfang wird erweitert, führt zu einem Anstieg der Muskelkraft, verbessert die sportliche Leistungsfähigkeit, minimiert Muskelkater und verzögert den Erschöpfungszustand

 

Ich freue mich auf Deine Rückantwort per Mail oder Tel. 0664 / 75014776 !

Bis dann, Eure Mariella!

 

Das Konzept meines BODY-WORKOUTS

Ich bin nun 44 Jahre alt und obwohl ich mich eigentlich noch gar nicht so alt fühle, knabbert der Zahn der Zeit natürlich auch an mir. Da ich zwischendurch auch Phasen hatte, in denen ich überhaupt keinen Sport betrieben habe, kenne ich den Unterschied zwischen dem Zustand, sehr gut austrainiert zu sein und dem Gegenteil nur allzu gut. Ich kann deshalb auch jeden Neueinsteiger gut verstehen und ziehe vor ihm den Hut. Denn auch für mich ist der Neustart nicht immer ganz einfach, wenn ich vorher lange nichts mehr gemacht habe. Doch wie schon gesagt weiß ich, was mir alles weh tut und welche anderen Einschränkungen ich habe, wenn ich nichts mache und wie gut ich mich fühle, wenn ich trainiert bin. Tja, wer rastet, der rostet.

 

WAS ICH MIT MEINEM TRAINING ERREICHEN WILL…..

Ich möchte

·       - morgens aufstehen können, ohne dass mir der Rücken oder wer weiß, was sonst noch alles, wehtut

·       - leistungsfähig und nicht dauernd müde sein

·       - nicht zum Großteil jener gehören, die berufsbedingt große Probleme mit der (Hals-) Wirbelsäule bekommen

·       - bei den verschiedensten Freizeitaktivitäten mitmachen können, ohne am nächsten Tag total gerädert zu sein

·       - mich gern zu Musik bewegen, auch ohne Tanzlokal

·       - beim Essen nicht ständig aufpassen müssen und mir meine Leidenschaft für Süßes bewahren

·       - diesen wunderbaren Effekt des Ausgleichs nicht missen. Nirgendwo anders kriege ich den Kopf von Job und Alltag so frei wie beim Training, besonders bei Body Art. Das ist dann immer so richtig die Zeit für mich, die ich mir sonst viel zu selten nehme. Da nehme ich sie mir, weil ich sozusagen einen „Termin“ habe

·       - ein effizientes und vielseitiges Training, aus dem ich mir möglichst viel herausholen kann, denn mir ist meine Zeit viel Wert. „Gesundheitsturnen“ ist mir zu wenig.

·       - mich in meinem Körper wohl fühlen, meine Bewegungen sollen locker und geschmeidig sein. Alles soll leichter gehen.

Und selbstverständlich möchte auch ich eine knackige Figur und eine straffe Haut ohne Cellulite, aber will dafür keinen Leistungssport betreiben, keine Bestzeiten erzielen oder Muskelpakete mit mir herumtragen. Trotzdem will ich das Bestmögliche aus mir herausholen und dafür muss man nun mal etwas investieren. Ein Bauer, der Kartoffeln sät, kann schließlich auch nicht erwarten, Getreide zu ernten. Wer nur selten am Training teilnimmt oder mit geringem Einsatz bei der Sache ist, wird auch weniger Trainingserfolge erzielen.

 

DER GRUNDGEDANKE MEINES BODY-WORKOUTS

Das gesamte Programm bildet eine Einheit. Es umfasst alle Bereiche, die du für ein ausgeglichenes Training brauchst. Es macht daher auch Sinn, das komplette Programm zu nutzen. Zuerst wird in einem Warm Up deine Muskulatur erwärmt, deine Gelenke geschmiert und dein Kreislauf hochgefahren.

Und schon geht’s los…..

1. BAUCHKILLER

Wie der Name schon sagt, geht es hier um die Problemzone Nr.1 . Jedoch erfüllen die Bauchmuskeln nicht nur (!) einen optischen Zweck. Sie sind die Gegenspieler deiner Rückenmuskulatur und gehören zu deinem Beckenboden. Der Bauch ist deine Mitte. Ich benutze sehr gerne auch Übungen aus Yoga und Pilates – nicht nur, um das Training immer wieder ein wenig abwechslungsreich zu gestalten, sondern weil es einfach ein wunderbares Core-Training ist. Je schwächer die Bauchmuskeln, um so anstrengender die Übungen. Doch die gute Nachricht ist, dass es von Mal zu Mal besser geht und man bald Fortschritte bemerkt. Außerdem steigern wir die Intensität langsam. Ich hol dich da ab, wo du gerade bist und biete immer sowohl Einsteigern – als auch Fortgeschrittenenvarianten an.

 

2. FATBURNER

Der beste Freund der Fettverbrennung ist die Pulsuhr. Mit ihrer Hilfe kannst du sehen, ob du dich überlastest oder unterforderst. Und vergiss die Binsenweisheit : „Der Puls stimmt, wenn man sich noch unterhalten kann.“! Erstens kommst du dabei wahrscheinlich gar nicht so viel zum Reden und zweitens ist der richtige Puls so ein großes Thema, das darf man nicht so einfach unterschätzen. Ich gestalte den Fatburner also pulsorientiert und beabsichtige damit deine Herzfrequenz in einem Bereich zu halten, in dem dein Körper optimal auf deine Fettdepots zugreifen kann. Schafft man dies eine Stunde lang, so ist das schon sehr effektiv. Damit du gar nicht erst bemerkst, wie lange du trainierst, lenke ich dich davon ganz einfach mit ein bisschen Aerobic – Choreografie und toller Musik ab. Und ich sorge dafür, dass der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt, denn das ist meiner Meinung nach einer der wichtigsten Dinge beim Sport J! Ein „Cool down“, das deinen Puls sanft runter fährt, beendet diese Einheit.

Der Fatburner bietet dir also Fettverbrennung, Kondition, Koordination und jede Menge Spaß.

 

3. FUNCTIONAL TRAINING 

Der neue Trainingstrend Functional Training setzt auf freie Übungen zur Stabilisierung und Gesunderhaltung des Bewegungsapparates – schöne Muskeln gibt es gratis dazu! POWER für die Alltagsmuskeln!

Es kommt darauf an, den Körper zu stabilisieren, Muskelapparat, Muskelansätze, Sehnen und Gelenke für den Alltag sowie tiefere sportliche Belastungen fit zu machen. Eine wichtige Rolle dabei spielt der Rumpf, der Hauptstabilisator des Menschen. Um diesen permanent zu stärken, finden viele Übungen des Functional Training in der Regel auf beiden Beinen stehend statt. Eine stabile Hüfte beispielsweise wirkt sich nicht nur positiv auf das Hüftgelenk aus sondern ebenso gut auf das Knie- und Fußgelenk. Auch die tiefe Bauchmuskulatur und die Schulterblattstabilisatoren sind wichtig für einen standhaften Köper und werden trainiert.

 

4. STEP

Ähnlich wie beim Aerobic Fatburner handelt es sich auch hier um ein pulsorientiertes Ausdauertraining, bei dem dich einfache Choreographien auf dem Stepbrett so richtig ins Schwitzen bringen. Das Tempo ist langsamer als beim Fatburner, jedoch hast du hier durch das ständige Rauf und Runter ein zusätzliches Beintraining. Im Vordergrund steht aber die Fettverbrennung – also vergiss deine Pulsuhr nicht!     

Step bringt dir jede Menge Kondition, durchtrainierte Beine, eine gute Koordination und viel Spaß in der Gruppe.

 

 5. YOGA (Wirbelsäule)

Aufbauend auf das Sonnengebet, das ständig wiederholt wird, baue ich verschiedene Asanas (Haltungen) in die Stunde ein, die sich zu Sequenzen vereinen und so den Grundsatz des Gleichgewichtes im Yoga widerspiegeln: Anspannung – Entspannung, oben – unten, einatmen – ausatmen,…..Yin – Yang. Lässt du dich darauf ein und hast ein wenig Geduld mit dir, so wirst du schon bald nicht nur rein körperliche sondern auch mentale Entspannung erlangen.    

BodyArt beinhaltet außer Yoga auch Pilates, TaiChi und Teile aus der Physiotherapie.

Durch meine BodyArt - und Wirbelsäulentrainerausbildungen zieht sich das Thema „Rücken“ wie ein roter Faden durch mein Programm. Yoga ist ein absolutes Coretraining, bei dem der Bauch, der Rücken und der Beckenboden einfach dauernd im Einsatz sind. Zum Schluß wirst du belohnt durch ein wunderbares Soulstretching oder eine angenehme Tiefenentspannung.   

Yoga bringt dir sowohl  körperliche als auch mentale Kraft, macht dich beweglich und  geschmeidig, kräftigt die Tiefenmuskulatur und gleicht Haltungsschwächen aus.

 

Ich freue mich auf Deine Rückantwort per Mail oder Tel. 0664 / 75014776 !

Bis dann, Eure Mariella!

 

KULTURSAAL, ST.VEIT

 

TRAINIEREN ab € 5,91 / Abend

Komplettprogramm um € 130,00  (22 Abende)

Montags-ABO  oder   Mittwochs-ABO um je € 110,- (= 11 Abende je 2,5 Std.)

YOGA - ABO um € 90,- (= 11 Einheiten je 85 min.)

Tageskarte nur mit Voranmeldung um € 20,-  (KEIN SCHNUPPERN möglich!)

  Begrenzte Teilnehmeranzahl !!!

 
Anmeldung mittels Einzahlung auf: RAIBA Straß-Spielfeld   IBAN AT39 3842 0000 0001 0058

www.body-styler.at

office@body-styler.at

 

Freue mich auf Dich, Mariella!   (0664 / 750 14 776)

 

Mit  der Teilnahme beim BODY-WORKOUT Training wird folgende Haftungsausschlusserklärung vereinbart und anerkannt:

 

Sport und im speziellen Aerobic, Kick&Box, STEP, deepWork, Yoga, Fatburner und ähnliche Kurse/Workouts/Veranstaltungen können bei entsprechender Fitness, mit ausreichendem Können, richtiger Einschätzung relativ sicher betrieben werden. Jede(r) TeilnehmerIn verpflichtet sich, sorgfältig, umsichtig und eigenverantwortlich zu handeln. Den Anweisungen der Instruktoren sind stets Folge zu leisten. Die Teilnahme an den genannten Kursen/Workouts/Veranstaltungen ist nur möglich, wenn keine gesundheitlichen Bedenken bestehen und erfolgt auf eigene Gefahr. Durch meine Unterschrift entbinde ich hiermit die Firma und Person Mariella Maier „BODY-STYLER“, 8472 Straß, insbesondere den jeweils vortragenden Instruktor / Workshopleiter von jeglicher Haftung gegenüber meiner eigenen Person, meiner Nachlassempfänger, Rechtsnachfolger, Erben und nächsten Verwandten und verzichte unwiderruflich auf alle Ansprüche für Sachschäden / Verlust von Sachen / Verletzungen /  Tod, die mir durch die Teilnahme an Kursen/Veranstaltungen der Firma Mariella Maier „BODY-STYLER, 8472 Straß entstehen können, selbst wenn sie durch Fahrlässigkeit der vorher genannten Personen verursacht wurden. Für eine ausreichende Versicherung trägt der/die TeilnehmerIn selbst Sorge.

 

Ein KURSAUSFALL oder eine TERMINÄNDERUNG wird auf der Homepage  www.body-styler.at  mindestens 3 Stunden vor Beginn bekannt gegeben, wobei jede(r) TeilnehmerIn dies in Eigenverantwortung kontrollieren muss. Ausgefallene Einheiten werden an einem dem Veranstalter nächstmöglichen Termin nachgeholt.

 

Ein RÜCKTRITT nach Kursbeginn ist nur unmittelbar nach dem Ende des ersten Abends vor Ort möglich, wobei ein Unkostenbeitrag von € 30,- zu leisten ist.

 

Die Anmeldung zum Kurs ist Personen bezogen und somit NICHT auf eine andere Person ÜBERTRAGBAR!

 

Mit der Anmeldung erteile ich mein Einverständnis, dass persönliche Daten, Email-Adresse und Bildaufnahmen während der Kurse/Veranstaltungen, auf denen ich evtl. abgebildet bin, für Berichterstattungen oder Werbezwecke der Firma und Person Mariella Maier „BODY-STYLER“ verwendet werden dürfen.

 


BODY-STYLERKURSINFOINFOBEREICHBildergalerieÜber michLinksDownload